Leseförderung in unserer Grundschule

Lesen bleibt die wichtigste Kulturtechnik, gerade auch im Computerzeitalter, um sich in einer pluralistischen Welt zu orientieren, ihre Entwicklung zu verfolgen, ihre Entwicklung mitzubestimmen und an ihren Errungenschaften teilhaben zu können. Wer nicht lesen kann, wird sich auch im Umgang mit allen Computern  schwer tun und auch kaum die Möglichkeiten des Internets nutzen können.

Lesen fördert den Erwerb und die Verwendung von Sprache. Deshalb hat Lesen eine  zentrale Bedeutung für die individuelle Entwicklung im kognitiven, emotionalen, sozialen, kreativen und pragmatischen Bereich. Lesen schafft Grundlagen für selbst bestimmtes und selbst organisiertes Denken, Bewerten und Handeln in allen Lebensbereichen.

Ziele:

Lesen können ist eng an das Lesen wollen gekoppelt. Deshalb ist es wichtig, die Kinder zum Lesen zu motivieren und bei ihnen die Freude am Lesen zu wecken. Wenn Erwachsene mit Kindern Bücher betrachten, wächst in den Kindern die Neugier auf Geschichten. So kann es gelingen, den Jungen und Mädchen ein schönes und positives Erlebnis im Zusammenhang mit Büchern zu vermitteln.

Lesen als Freizeitaktivität schätzen lernen und Informationen aus expositorischen bzw. informativen Texten entnehmen können.

Die Förderung dieser Fähigkeiten kann Kindern das Lesen lernen in der Schule erleichtern und damit ihre Chancen für eine erfolgreiche Schul- und Ausbildungszeit erhöhen.

Gerade für Kinder aus einem nicht deutschen Kultur – und Sprachraum ist unsere Vorleseinitiative eine Möglichkeit, unbeschwert ihre Sprachkenntnisse zu erweitern und zu festigen. Vorlesen, erzählen und gemeinsames Spielen können den Wortschatz der Kinder erweitern und den aktiven Wortschatz vergrößern und seine Anwendung fördern.

Erläuterung: An unserer Schule lesen seit einiger Zeit Lesemütter mit den Kindern und dies mit Freude und gutem Erfolg.

Die Fähigkeit, die Welt wahrzunehmen und sich zu orientieren werden bei Leseprozessen erlangt.

Die Verständigung über Gelesenes ist eine Grundlage der Kommunikation.

Lesen soll Unterrichtsprinzip in allen Fächern sein. Es muss Konsens darüber hergestellt werden, dass ein etwas höherer Zeitaufwand sich in jedem Fall mittelfristig sehr positiv auswirken und schließlich zeitsparend sein wird.

Als bereits bestehendes Angebot unterstützen regelmäßig durchgeführte Lesenächte das Vorhaben, Kinder zum Lesen zu motivieren. In festgelegten Abständen finden Lesewettbewerbe statt, bei denen die Schüler und Schülerinnen ihre Literatur selbst auswählen und ein Kapitel daraus präsentieren. Als Juroren konnten wir jeweils die entsprechenden Fachlehrer der mit der Grundschule Hamm verbundenen weiterführenden Schulen gewinnen.

Blättern

>>>

<<<

Qualitätsprogramm

F.-W. Raiffeisen

- beste Auflösung 1024X768
Javascript aktivieren!

 

Informationen über den SchulWeb-Ring Nächstes Mitglied im SchulWeb-Ring Informationen über den SchulWeb-Ring