Friedrich Wilhelm Raiffeisen wurde am 30.03.18.18 in Hamm/Sieg geboren.
Er war von Beruf Verwaltungsbeamter.
Als Bürgermeister war er tätig in Weyerbusch, Flammersfeld und Heddesdorf.

Seine besonderen Leistungen waren die Vereine, die er gründete:

1846/47:

Weyerbuscher Brotverein

1848:

Flammersfelder Hilfsverein für unbemittelte Landwirte

1854:

Heddesdorfer Wohltätigkeitsverein

1864:

Heddesdorfer Darlehenskassen-Verein

Raiffeisen starb am 11.03.1888 in Heddesdorf.


Viele Einrichtungen in Hamm und Umgebung tragen seinen Namen:

-Raiffeisenbank

-Raiffeisenschule

-Raiffeisenturm

-Raiffeisenstraße

-Raiffeisenhaus

-Raiffeisenmarkt


Einige Originale sind im Raiffeisenmuseum noch zu sehen:

-seine Brille

-sein Orden

-seine Orgel

-seine Sitzgarnitur

-sein Sekretär

-seine Totenmaske

-sein Brief

-seine Kleidung

Jennifer und Regina, Klasse 4b (2003)

Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen

F.-W. Raiffeisen

- beste Auflösung 1024X768
Javascript aktivieren!

 

Informationen über den SchulWeb-Ring Nächstes Mitglied im SchulWeb-Ring Informationen über den SchulWeb-Ring