Vorüberlegungen

Die Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Grundschule in Hamm an der Sieg ist mit 442 Schülerinnen und Schülern in 18 Klassen ein große Grundschule. Außerdem ist die Schule Schwerpunktschule aus dem Folgekonzept heraus und unterrichtet 18 beeinträchtigte Kinder aus den Bereichen „Förderschwerpunkt Lernen“, „Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung“ und „Förderschwerpunkt motorische Entwicklung“. Insgesamt sind 31 Kolleginnen und Kollegen an der Schule, die pädagogischen Fachkräfte eingerechnet. Als Resultat zahlreicher Besprechungen in Klassenkonferenzen, Gesamtkonferenzen und im Schulelternbeirat, haben wir herausgearbeitet, dass wir unsere Kapazitäten mit einer noch höheren Effektivität einsetzen wollen. Die dazu nötigen Daten haben wir dann im Januar 2001 in  einer sehr umfassenden Elternbefragung auf der Basis eines von Lehrern, insbesondere aber auch von Eltern modifizierten Fragenkatalogs der Universität Duisburg (IFS-Schulbarometer) erhoben und ausgewertet.

Im Anschluss daran haben wir im Kollegium und mit den Eltern eine Diskussion über Qualitätsverbesserung an unserer Schule aufgenommen und flankierende Aspekte in unsere Überlegungen einbezogen, die uns für das gemeinsame Arbeiten und Lernen in unserem System besonders wichtig erschienen. Um einen stabilen Ausgangspunkt für eine langfristige Qualitätssteigerung und Sicherung zu erreichen, haben wir uns zunächst auf sechs Themenschwerpunkte konzentriert.

Blättern

>>>

Qualitätsprogramm

F.-W. Raiffeisen

- beste Auflösung 1024X768
Javascript aktivieren!

 

Informationen über den SchulWeb-Ring Nächstes Mitglied im SchulWeb-Ring Informationen über den SchulWeb-Ring