Werteerziehung- Verlässlichkeit von Regeln und Ritualen

Dieser Bereich des Schullebens ist schon seit einiger Zeit in mehreren Arbeitsgruppen diskutiert worden. Am Ende der Diskussion zwischen Eltern, Schülern und Lehrern stand eine Hausordnung, die nun an der Schule gültig ist. Damit allein ist es jedoch noch nicht getan, es müssen Instrumente zur Umsetzung und Einhaltung geschaffen werden, die für Verlässlichkeit sorgen.

Ziele:

Verlässliche Regeln und Rituale sollen:

Umsetzungsplan:

Grundlage ist die gemeinsam mit den Kindern und Eltern erarbeitete Hausordnung, deren Inhalt sich bewährt hat. Als nötig hat sich erwiesen, den Aspekt „Verlässlichkeit“ stärker zu gewichten. Mit Hilfe eines Fragebogens innerhalb des Kollegiums soll ein möglichst breiter Konsens hergestellt werden. Die Hausordnung wird um die Punkte erweitert, die eine hohe Akzeptanz aufweisen.

Rituelle Aktion:

Die Hausordnung als Bestandteil des Werte- und Normensystems unseres Schullebens wird regelmäßig bewusst gemacht.


Evaluation:

Es ist schwierig, positive Verhaltensänderungen mit einem immer gültigen Messinstrument zu erfassen. Daher ist es unerlässlich und sinnvoll an dieser Stelle einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch aller Beteiligten zu initiieren. Mit diesem Instrument lassen sich die Entwicklungen in die gewünschte Richtung verfolgen und, wenn nötig, auch entsprechend korrigieren.

Blättern

>>>

<<<

Qualitätsprogramm

F.-W. Raiffeisen

- beste Auflösung 1024X768
Javascript aktivieren!

 

Informationen über den SchulWeb-Ring Nächstes Mitglied im SchulWeb-Ring Informationen über den SchulWeb-Ring