1808

Am 29. August wird Hermann Schulze in Delitzsch  geboren.

1818

Am 30. März wird Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Hamm/Sieg geboren.

1839

Am 26. Oktober wird Wilhelm Haas in Darmstadt geboren.

1843

Raiffeisen nimmt aus gesundheitlichen Gründen Abschied vom Militär und beginnt eine Ausbildung als Verwaltungsbeamter.

1846

/ 847 Gründung des Weyerbuscher Brotvereins durch Raiffeisen

1849

Gründung des Flammersfelder Hilfsvereins zur Unterstützung unbemittelter Landwirte durch Raiffeisen

1854

Gründung des Heddesdorfer Wohltätigkeits -Vereins durch Raiffeisen

1864

Gründung des „Heddesdorfer Darlehenskassen-Vereins, der ersten ländlichen Kreditgenossenschaft, durch Raiffeisen

1865

Raiffeisen tritt am 21. November in den Ruhestand

1877

Gründung des Anwaltschaftsverbandes ländlicher Genossenschaften durch Raiffeisen

1883

Am 28. April stirbt Schulze-Delitzsch in Potsdam

1888

Am 11. März stirbt Raiffeisen in Neuwied-Heddesdorf

1889

Am 1. Mai wird das „Reichsgesetz betreffend die Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften“ erlassen

1905

Verbindung der Raiffeisenorganisation mit dem Reichsverband der deutschen landwirtschaftlichen Genossenschaften (Haas)

1913

Am 8. Februar stirbt Wilhelm Haas in Darmstadt

1930

Gründung des „Reichsverbandes der deutschen landwirtschaftlichen Genossenschaften — Raiffeisen — e.V." mit Sitz in Berlin

1934

Eingliederung des Reichsverbandes in den von den Nationalsozialisten geschaffenen Reichsnährstand

1945

Bildung der Arbeitsgemeinschaft ländlicher Genossenschaften

1948

Gründung des Deutschen Raiffeisenverbandes e.V. mit Sitz in Bonn

1971

Zusammenschluss des Deutschen Raiffeisenverbandes mit dem Deutschen Genossenschaftsverband zum 1. Januar 1972

1974

Am 1. Januar tritt die Novellierung des Genossenschaftsgesetzes in Kraft.

Bilder

Zeittafel

F.-W. Raiffeisen

- beste Auflösung 1024X768
Javascript aktivieren!

 

Informationen über den SchulWeb-Ring Nächstes Mitglied im SchulWeb-Ring Informationen über den SchulWeb-Ring